2. Bilder – ein Beitrag für Frieden

Kunstausstellung / ART 4 PEACE III 

“STENCILS-PEACEFUL WORLD 1”

Vernissage am 08.09.2012 / 19:00 Uhr mit dem Oldenburger Liedermacherduo “Spieltrieb”
CUT UP Galerie, Hankhauserweg 32, 26180 Rastede.

Der Veranstalter Christoph Fuhrken eröffnet am 08.09.2012 mit der Vernissage die Ausstellung, die die dritte dieser Art ist in Folge seit April. Er lädt seit 2003 Künstler, Musiker und Schriftsteller um sich herum ein, die Interesse haben an seinem Projekt “Kamelogana”. Dieses Projekt entstand 2003 mit dem Irakkrieg. Mit seiner Frau Elke damals noch in Darmstadt kam Christoph auf die Worterfindung “Kamelogana”. In dieser Wortkombination finden sich die Wörter “Kamel” und  “Fata Morgana”. Sie wurden symbolträchtig für seine Art von Friedensaktivität. Manche Leute, so Christoph, würden dieses als Friedenskamel bezeichnen.

Christoph bezog sich zu Beginn seines Projektes auf tagespolitische Geschehnisse in Angelegenheit Irak-Krieg und versuchte nach Fernsehberichten durch Aufzeichnungen und mit Bildern vieles zu visualisieren, wobei sein “Markenzeichen” das Kamel wurde, meistens dazu mit roter Blume versehen. Christoph entschied sich, viele Künstler landesweit und auch aus dem Ausland mit einzubeziehen in diese Art von Friedensaktivität, Künstler, die aus der “Graffiti-Kunst”, “Street-Art” oder “Stencil-Kunst” (Schablonen-Kunst) kommen und zum Teil großformatige Werke auf Wände oder Straßen besprühen. Er meldete sich bei vielen Künstlern auch in Übersee und bat sie, sich doch wenigstens mit nur einer Arbeit einzubringen, Kleinformat-Arbeiten als “Indoor-Arbeiten” zuzuschicken, um sie ausstellen zu können. Christoph berichtet von anfänglichen Problemen, wonach dann doch schließlich das Projekt gut angenommen wurde.

Alle Künstler, deren Bilder in dieser Ausstellung zu sehen sind, haben einen „Kultstatus“ und sind z.T. weltweit in Museen oder Galerien bekannt. Einige Künstler schickten “Statements” (Anweisungen), in denen sie bekunden, was für sie “Frieden” bedeuteten kann. Christoph schildert einige Beispiele von Künstlern, wie sie sich auch interdisziplinär in der Friedensbewegung bewegen.

Er geht auf die einzelnen Bilder ein und erklärt die Statements der Künstler aus Deutschland, England, Argentinien, Indien, Kanada, Australien, und… und verweist auch auf seinen Internetauftritt, auf dem auch die Infos der Statements angeboten werden.

Christoph stellt die Musiker vor: das Liedermacherduo “Spieltrieb”, ….. und preist die hausgemachte Linsensuppe an und die Sitzgelegenheiten vor der Galerie draußen an der Straße, selbstverständlich alles bereichert mit den Köstlichkeiten, die auf dem Grill angeboten werden, sowie Getränke im “Outdoor-Kühlschrank” an der Straße.

Kommentar des Besuchers: Nach Einführung und Rundgang durch die Galerie, dem Zuhören der tollen Lieder zur Gitarre in entspannter Gelassenheit, dem Genuss der vegetarischen (!) Linsensuppe (DANKE Elke!), denn Nicht-Vegetarier konnten ja die Suppe „dekorieren“ mit den Grill-Fleisch-Köstlichkeiten – war es eine herzliche Atmosphäre, eher familiär – dazu mit spielenden Kindern und deren Malblöcken auf dem Teppichboden – und sympathischen, friedlichen Galeriebesuchern! Danke Elke und Christoph als Veranstalter, danke Philipp und Lennart, Euch Liedermacher-Duo! Ein wunderbarer Beitrag zur Friedensbewegung!

Ich komme wieder!
Hasso Bensien – für Weltbürger Weser-Ems – 10. September 2012

Diese Ausstellung kann noch bis zum 20.10.2012 besucht werden.
CUT UP Galerie, Hankhauserweg 32, 26180 Rastede/Loy.
Öffnungszeiten: Samstags und Sonntags 15:00-19:00 UHR.
Tel.: 0441-36180648 und mobil: 0170-9367759

Eine kleine Auswahl der Bilder:

Advertisements